• 05021-14772
  • info@rollerclub-mittelweser.de

Category ArchiveRollernews

Schlag auf Schlag geht es auf der EICMA 2016

Neue Burgman 400 auf der EICMA in Mailand

Antriebsart: 4-Takt, 1-zylinder, flüssigkeitsgekühlte DOHC
Bohrung x Hub: 81,0 mm x 77,6 mm
Hubraum: 399 cm3
Verdichtungsverhältnis: 10,6: 1
Kraftstoffsystem: Kraftstoffeinspritzung
Starter: Elektro –
Schmiersystem: Nasssumpf
Getriebe : CVT –
Zündsystem: Elektronische Zündung

Federung
vorne: Teleskop, Schraubenfeder, Öl gedämpft
Hinten: Link – Typ, Schraubenfeder, Öl gedämpftes
Rake / Strecke: 25 ° 30 ‚/ 105 mm

Bremsen
Front: Scheibendoppel
Heck: Scheiben

Reifen
vorne: 120 / 70-15M / C 56S, Tubeless
hinten: 150 / 70-13M / C 64S, schlauchlos

Gesamtlänge 2.240 mm
Gesamtbreite 760 mm
Gesamthöhe 1.350 mm
Radstand 1.585 mm
Bodenfreiheit 125 mm
Sitzhöhe 750 mm
Curb Masse N / A
Tankinhalt: 13,5 – Liter
Ölinhalt (Overhaul): 1.5L

Preis und Lieferdatum stehen noch nicht fest.

Vespa Elettrica

Vespa, die kultige Roller-Marke des italienischen Fahrzeugherstellers Piaggio, wird elektrisch. Die Neuigkeit wurde auf der Motorradmesse EICMA in Mailand verkündet, bereits im nächsten Jahr soll das Modell bei den Händlern stehen. „Die Vespa Elettrica wird in erster Linie eine echte Vespa sein“, versprach der Hersteller. Bei der Stromer-Version des beliebten Rollers soll die „allerneuste“ Elektro-Technik zum Einsatz kommen. Piaggio kann beim Elektroantrieb auf bis in die 70er-Jahre zurückreichende Erfahrungen zurückgreifen.

 

Erste Bilder der Elettrica zeigen das gewohnte Vespa-Design mit blauen Akzenten als Hinweis auf die Elektrifizierung des Antriebs. Informationen zu Leistung oder Reichweite wurden noch nicht veröffentlicht. Auch der Preis ist noch unbekannt. Ein Schnäppchen dürfte der E-Roller aber wohl nicht werden – neben dem modernen alternativen Antrieb soll die Elettrica mit „innovativen Konnektivitäts-Lösungen“ aufwarten. Demnächst sollen weitere Details zu der für Ende 2017 angekündigten elektrischen Vespa verraten werden.

Bild auf Twitter anzeigenLokal emissionsfreie Roller mit E-Motor und aufladbarer Batterie gelten als umweltfreundliches, dank unmittelbar anliegendem Drehmoment und sanftem Fahrverhalten zudem sehr sportliches Fortbewegungsmittel. Vor allem in stau- und smoggeplagten Metropolen wird den Elektro-Zweirädern eine erfolgreiche Zukunft vorhergesagt. Die begrenzte Reichweite – meist bis zu 100 Kilometer – fällt bei in der Regel nur für die Kurzstrecke eingesetzten E-Rollern kaum ins Gewicht.

Offroard Roller Honda X-ADV

Honda bringt einen Offroad Roller. Basis soll der 750cm³ Motor der Integra sein. Ein Roller der in der Stadt wie auch auf nicht so guten Straßen seine Heimat finden soll. Wir werden am Ball bleiben und Euch berichten. Bis Dienstag also.

Hier schon mal ein Vorgeschmack auf das kommende..

Der neue X-MAX 300 von Yamaha – Yamaha Sport Scooter

Das Angebot der dynamischen MAX-Modelle von 125 bis 530 ccm macht über die Hälfte des Verkaufs aller Yamaha-Motorroller in Europa aus und leistet einen wichtigen Beitrag zur führenden Position als Premiumhersteller auf dem Roller-Markt.

Dank des Originals „TMAX“, der die Maxi-Roller-Bewegung auslöste, ist Yamaha die vorherrschende Größe im Segment der Sportroller. Der richtungsweisende Bestseller nimmt seit 15 Jahren großen Einfluss auf das Design und die Technik der Motorroller und ist gleichzeitig das Flaggschiffmodell der MAX-Baureihe.

Die Gene des dynamischen TMAX haben Optik, Charakter und Fahrverhalten des neuen X-MAX 300 maßgeblich beeinflusst. Mit seiner gehobenen Ausstattung und dem betont sportlichen Design löst dieses neue Premiummodell den äußerst erfolgreichen X-MAX 250 ab, der in seiner 11-jährigen Geschichte über 130.000 Mal verkauft wurde.

Es liegt an Dir – Du hast die Wahl.
Der neue X-MAX 300 wird das Segment der Sportroller noch attraktiver machen und ein noch breiteres Publikum ansprechen. Das vollkommen neue Modell ist mit einem modernen 300-ccm-Motor ausgestattet, der mit der neuesten Yamaha BlueCore-Technik arbeitet und daher nicht nur mehr Leistung hat, sondern auch sparsamer und sauberer läuft.

Das anspruchsvolle, neue Chassis sorgt für ein sportliches Handling, das mit der Performance eines Motorrads vergleichbar ist. Mit seinem charakteristischen, vom TMAX inspirierten Design mit LED-Doppelscheinwerfer und zentral angeordnetem Fernlicht ist der X-MAX 300 der Roller mit dem sportlichsten Look, den wir je gebaut haben. Dabei haben wir nicht vergessen, dass Alltagstauglichkeit genauso wichtig ist wie der Fahrspaß. Mit dem großen Stauraum für zwei Integralhelme und weitere Gegenstände sowie einem 12-V-Adapter und dem neuen schlüssellosen Start-System eignet sich der X-MAX 300 perfekt für den Alltag.


Leistungsstarker, effizienter BlueCore-Motor mit 300 ccm Hubraum:
Beim neuen 300 ccm Motor im X-MAX kommt die aktuelle Yamaha BlueCore-Technik zum Einsatz. Sie sorgt in erster Linie dafür, dass der Motor bei geringerem Kraftstoffverbrauch mehr Leistung entfaltet. Dank akribischer Analyse und Abstimmung des neuen Viertakters konnten die Yamaha Ingenieure die Leistungsverluste und auch den Kraftstoffverbrauch verringern, was zu einer erhöhten Leistungsausbeute führte.

2017-yamaha-x-max-300

Möglich ist diese Optimierung dank verschiedener leistungssteigernder Merkmale. Das hat der flüssigkeitsgekühlte X-MAX-Viertakt-OHC-Motor, Vierventiltechnik und 300 ccm Hubraum der BlueCore-Technik zu verdanken: Beispielsweise die Optimierung von Ventilform und Steuerzeiten, aber auch der kompakte, halbkugelförmige Brennraum mit hohem Verdichtungsverhältnis.

Der versetzte Zylinder minimiert mechanische Leistungsverluste und zur effizienteren Kühlung des DiASil-Zylinders kommt eine den Kolben kühlenden Öldüse zum Einsatz. Zusätzlich hat der Roller einen speziell entwickelten Zwangslüfter, der einen gleichmäßigeren Motorlauf gewährleistet.

Der neue 300-ccm-Motor erfüllt die Euro-4-Norm und erreicht bessere Beschleunigungs-und Höchstgeschwindigkeitswerte als sein Vorgänger mit 250 ccm. Gleichzeitig kommt er
jedoch mit weniger Kraftstoff aus und fährt sich ruhiger und kultivierter.

Optimierte Kraftstoffeinspritzung:
Hervorragende Beschleunigungswerte bei gleichzeitig geringem Kraftstoffverbrauch und umweltfreundlichem Betrieb: Das verdankt der X-MAX 300 seiner neu entwickelten Einspritzanlage.

2017-yamaha-x-max-300a1

Positionierung und Winkel der 12-Loch-Düse wurden so optimiert, dass das Gemisch zur Rückseite des Zylinderkopfes gespritzt wird. Durch die Form von Brennraum und Ansaugkanal wird es stark verwirbelt, um eine schnelle, effiziente Verbrennung zu erreichen. Dadurch entfaltet der Motor bei niedrigen bis mittleren Drehzahlen ein kräftiges Drehmoment. Der Grund für die Durchzugsstärke und die gute Fahrbarkeit bei gleichzeitig geringem Kraftstoffverbrauch liegt in dem 3D-Echtzeit-Mapping, das für die exakte Steuerung von Kraftstoffmenge und Zündzeitpunkt sorgt.

Dynamisches MAX-Design:
Zweifelsohne ist der kultige TMAX unter den Rollern der einflussreichste Trendsetter aller Zeiten – und vielleicht sogar das bedeutendste Zweirad, das Yamaha jemals gebaut hat. Das Flaggschiff der MAX-Familie diente auch als Inspiration für die Optik des neuen X-MAX 300. Aus welcher Richtung man ihn auch betrachtet: Die Abstammung von der dynamischen MAX-Familie ist unverkennbar.

Die komplett neu gestaltete Front des X-MAX 300 besticht mit ihrem abgeschrägten LEDDoppelscheinwerfer, dessen Mittelleuchte dem Sportroller eine starke, entschlossene Präsenz verleiht und die enge Verwandtschaft zum TMAX unterstreicht. Zu beiden Seiten des Mitteltunnels schlägt der für die MAX-Roller charakteristische „Bumerang“ die optische Brücke zwischen Vorder- und Hinterrad. Die steil nach oben gezogenen Linien der Heckverkleidung und die Schlussleuchte lassen den starken Einfluss der TMAX-DNA erkennen.

Auch das Design des neuen Cockpits ist vom TMAX inspiriert: Tachometer und Drehzahlmesser sind als elegant-runde Analoginstrumente ausgeführt und im Automobil-Styling großzügig eingefasst. In der Mitte beweist die Hightech-Multifunktionsanzeige die Premium-Qualität und die Top-Ausstattung dieses sportlichen neuen 300ers. Die hochwertigen Komponenten und die ästhetische farbliche Gestaltung des modernen Cockpits lassen keinen Zweifel: In puncto Design, Qualität und Besitzerstolz ist der X-MAX 300 eine Klasse für sich.

Neues Chassis mit Motorrad-Telegabel:
Der TMAX war der erste Maxi-Sportroller mit einer Telegabel aus dem Motorradbau. Der 2017er X-MAX 300 bedient sich derselben Technik. Der neue Rahmen hat eine Telegabel mit zwei Gabelbrücken und zwei Federbeine hinten – das ergibt ein sportliches Handling ähnlich wie bei einem Motorrad. Das Fahrwerk gibt dem Fahrer gute Rückmeldung und überzeugt durch gute Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten.

Traktionskontrolle (TCS):
Die serienmäßige Traktionskontrolle (TCS) spricht für die moderne Ausstattung des neuen Sportrollers. Wenn die Sensoren einen Haftungsverlust erkennen, wird die auf das Hinterrad wirkende Antriebskraft von der Elektronik vorübergehend reduziert, um dem Fahrer auf nassen bzw. rutschigen Oberflächen mehr Kontrolle zu geben.

Schlüsselloses Starten mit Smartkey:
Bei einem neuen Premiumroller mit einer Top-Ausstattung wie beim X-MAX 300 darf ein schlüsselloses Smartkey-Start-System natürlich nicht fehlen. Das bedeutet zum Einen, dass Sie keine Zeit mit der Suche nach dem Schlüssel verschwenden müssen. Zum Anderen zeigt das praktische System, dass der aktuelle Sportroller von Yamaha in Sachen Design und Elektronik neue Maßstäbe setzt.

LED-Dreifachscheinwerfer und neue LED-Heckleuchte:
Die Hightech-Optik des X-MAX 300 reflektiert den Stammbaum des Flaggschiffs TMAX. Mit dem dynamischen LED-Doppelscheinwerfer erhält der Sportroller eine moderne, charakteristische neue Front, die sich als echter Hingucker erweist. Auch bei Abblendlicht sind beide Scheinwerfer eingeschaltet, bei Fernlicht wird die dritte Zentralleuchte zugeschaltet. Hier zeigt sich das einzigartige Gesicht des X-MAX 300. Die LED-Scheinwerfer und die LED-Positionsleuchten haben mehrere Vorteile (z. B. mehr Helligkeit bei geringerem Stromverbrauch) und verleihen dem Roller zudem ein elegantes, zeitgenössisches Aussehen, das die Premiumqualität und die moderne Ausstattung des XMAX 300 unterstreicht. Auch die breite Schlussleuchte ist mit LED-Lampen ausgestattet und hat zusätzlich eine neue LED-Markierungsleuchte, sodass der X-MAX 300 für andere Verkehrsteilnehmer bei Tag und Nacht gut sichtbar ist.

Großer Stauraum für zwei Integralhelme, Laptop und mehr:
Als Fahrer eines X-MAX 300 können Sie sicher sein, dass sich dieser Premium-Sportroller auch im Alltag bewährt. Unter der neuen Doppelsitzbank befindet sich ein für diese Klasse außergewöhnlich großes Staufach, in dem zwei Integralhelme und weitere Gegenstände Platz finden. Die extra breite Öffnung bietet sogar Raum für einen Laptop und ist damit ideal für Pendler, aber auch für erlebnisreiche Wochenendausflüge.

Multifunktionsinstrumente mit Schalterbedienung und 12-V-Steckdose:
Das neue Cockpit hat einen gut lesbaren, analogen Tachometer und Drehzahlmesser. Die mittig angeordnete LCD-Multifunktionsanzeige ist größer als beim X-MAX 250 und dadurch sehr übersichtlich. Zur einfachen Bedienung gibt es am Lenker einen Schalter, mit dem Sie während der Fahrt die Funktion wählen können, ohne die Hand vom Lenker zu nehmen. Und wenn Sie mobile Geräte laden oder anschließen möchten, hat der X-MAX 300 auf der linken Seite eine praktische 12-V-Steckdose.

Große Räder für sportliches Handling:
Das neue Chassis des X-MAX 300 ist auf ein sportliches Fahrverhalten und leichtfüßige Agilität ausgelegt. Felgen- und Reifendimensionen sind bei jedem Roller entscheidend für das Handling. Für dynamische Sportlichkeit und gute Manövrierbarkeit im Stadtverkehr hat der neue X-MAX 300 vorn ein 15-Zoll-Rad und hinten eines im Formt 14-Zoll. Die Bremsanlage mit serienmäßigem ABS besteht aus einer 267-mm-Scheibe vorn und einer 240-mm-Scheibe hinten.

Hauptmerkmale des X-MAX 300:
– Leistungsstarker, effizienter BlueCore-Motor mit 300 ccm
– Neues Chassis mit TMAX-Genen und sportlicher Sitzposition
– Premiumqualität und hochwertige Lackierung
– Dynamische DNA der MAX-Familie
– Telegabel aus dem Motorradbau mit zwei Gabelbrücken
– Traktionskontrolle (TCS)
– Schlüsselloses Start-System mit Smartkey
– 15-Zoll-Vorderrad und 14-Zoll-Hinterrad für erhöhte Fahrstabilität
– LED-Doppelscheinwerfer mit zentralem LED-Fernlicht
– LED-Positionsleuchten vorn
– LED-Schlussleuchte mit Markierungsleuchte
– Kultig-sportliches Bumerang-Styling der MAX-Familie
– Riesiger Stauraum unter der Sitzbank für zwei Integralhelme und mehr
– LCD-Multifunktionsinstrument mit Lenkerbedienung
– 12-V-Steckdose für mobile Geräte

Aufpreispflichtige Extras:
Für den X-MAX 300 bietet Yamaha eine breite Palette aufpreispflichtiger Extras an, mit denen der Kunde seinen Roller individuell gestalten kann. Das komplette Zubehörangebot wird erhältlich sein, sobald der X-MAX 300 bei den Yamaha-Vertragshändlern eintrifft. Nach der Einführung des neuen Modells kann der Kunde seinen perfekten X-MAX 300 mit der „My Garage“-App virtuell zusammenstellen.

Farben:
– Matt Grey
– Milky White
– Quasar Bronze

Verfügbarkeit: April 2017

Der neue X-MAX 300. Es liegt an Dir – Du hast die Wahl.

QUELLE: TEXT & FOTOS (c) Yamaha Motor Deutschland GmbH Presse-Service

Die spinnen, die Franzosen

Mit sage und schreibe 68€ ist man ab November in Frankreich dabei, wenn man keine Handschuhe trägt. Dies gilt auch für den Mitfahrenden. Aber das ist noch nicht alles, es müssen auch noch spezielle Handschuhe sein… Die Handschuhe müssen CE-Konform sein und dieses Label auch tragen, wenn dies nicht vorhanden ist… zahlen!

Das man Handschuhe tragen soll ist bestimmt jedem klar, dies aber durch EU Gesetzgebung zu regeln und Vorschriften zu erlassen, etwas übertrieben, oder? Was meint Ihr dazu?

Durch diese Regelung werden die Handschuhe wahrscheinlich wieder teurer. Was für ein Blödsinn!

Bedeutung CE-Label:

Mit der CE-Kennzeichnung erklärt der Hersteller, Inverkehrbringer oder EU-Bevollmächtigte gemäß EU-Verordnung 765/2008, „dass das Produkt den geltenden Anforderungen genügt, die in den Harmonisierungsrechtsvorschriften der Gemeinschaft über ihre Anbringung festgelegt sind.“

Kymco AK 550

Presseinformation

Weltpremiere

KYMCO präsentiert ersten „Super Touring“ Roller AK 550

Weiden, Oktober 2016. KYMCO präsentiert erstmals seinen neuen Maxi-Roller AK 550 und damit das Flaggschiff seiner neuen Generation von „Super Touring“ Rollern. Der leistungsstarke KYMCO AK 550 vereint das Beste aus zwei Welten: Er verbindet den Komfort und die Funktionalität eines Rollers mit der sportlichen Dynamik und der Fahrfreude eines Motorrads. Der High Performance Roller beeindruckt mit neuem Hochleistungsmotor, innovativer Leichtbauweise, aerodynamischem Design, großzügigen Platz- und Stauraumverhältnissen sowie einer ergonomischen Sitzposition – alles entwickelt im Hause KYMCO. Auf der Intermot 2016 feiert der taiwanesische Hersteller die Weltpremiere seines serienreifen Maxi-Rollers KYMCO AK 550.

Konzept und Geschichte

Der Name „AK 550“ nimmt Bezug auf KYMCOs 50jähriges weltweites Jubiläum. Das „AK“ steht für „Anniversario KYMCO“, ein italienischer Ausdruck, der mit „KYMCOs Jubiläum“ übersetzt wird. In den letzten 50 Jahren haben KYMCO Roller über 1 Trillion Kilometer bei mehr als 10 Millionen Kunden in über 100 Ländern zurückgelegt. Heute ist KYMCO der größte taiwanesische Hersteller mit einer Produktion von über einer Million Fahrzeugen pro Jahr und gehört weltweit zu den führenden Rollerherstellern, der insbesondere für seine innovative Motortechnik und bahnbrechenden Rollerleistungen bekannt ist.

Ist das die neue Kymco AK550?

Ist das der „Neue“? Am 04.10.2016 stellt Kymco seinen neuen Großroller vor. Das nach der 700er MyRoad etwas kommen mußte war jedem bewußt, doch was uns da erwartet wird bestimmt ein richtiger Hammer. Wie es aussieht gibt es einen neuen Antrieb mit Riemen und eine neue Federung. Noch 2 Tage dann wissen wir mehr! Bis dahin könnt Ihr noch etwas raten in welcher Farbe er vorgestellt wird. Geht bei Facebook auf die Seite von Kymco Deutschland und gewinnt! Viel Glück!