• 05021-14772
  • info@rollerclub-mittelweser.de

Die Neue Waffe der Rennleitung

Die Neue Waffe der Rennleitung

Es konnte ja nicht mehr lange dauern und nun ist es passiert. Im Süddeutschen Raum sowie Aachen und Bochum setzen Sie die neue Blitzanlage schon ein. Aachen hat zudem diese Blitzanlage als mobile im Einsatz. Alle weiteren Polizeistationen mit erhöhter Unfallzahl im Bereich Motorrad werden wohl kurzfristig folgen.

Das Weserbergland, sowie das Wiehengebirge werden da ganz oben auf der Liste stehen.

Weitere Info´s findet Ihr auf dieser Seite

 

© Bilder weserbergland-motorradreisen.de

Redaktion

3 Gedanken zu „Die Neue Waffe der Rennleitung

HartmutGeschrieben am  4:15 pm - Mrz 18, 2017

Schön und gut,dass von vorn und hinten fotografiert wird.
Fehlt jedoch immer noch die zweifelsfreie Erkennbarkeit und Identifizierung des Fahrers anhand eines Gesichtsfotos wie es beim Pkw -Fahrer gefordert wird.
Zwar würde es zunächst den Halter ohnehin treffen,aber wenn er abstreitet gefahren zu sein,liegt die Beweispflicht wiederum beim Kläger, bzw. bei den Behörden.
Wer es klever genug anstellt kann die Beweisermittlung bis zu 3 Monaten hinaus ziehen,nach dem dann die Verjährung eintritt.

Gruß
Hartmut

    RedaktionGeschrieben am  5:19 pm - Mrz 18, 2017

    Fehlt jedoch immer noch die zweifelsfreie Erkennbarkeit und Identifizierung des Fahrers anhand eines Gesichtsfotos wie es beim Pkw -Fahrer gefordert wird.

    Genau deshalb kommt dieses System erst jetzt auf den Markt. Es wird alles erfüllt was der Gesetzgeber fordert….

HartmutGeschrieben am  6:24 pm - Mrz 18, 2017

Bei einem Fahrer mit Jet-Helm hätte man da weniger Probleme als bei einem mit Intergral, oder geschlossenen Klapphelm und Unterziehmütze.
Ansonsten bleibt denen nur die Fahrer Feststellung unmittelbar nach einem Vergehen.
Ja,ja ich weiß,in mir steckt eine enorme kriminelle Energie 😉
War aber nicht immer so,hat man mir im Laufe von 42 Jahren beigebracht. 🙂 Ratet mal durch wen!

Kommentare sind geschlossen