Nächste Station, der Lago di Como

Vom Gardasee ging es weiter in Richtung Schweiz, doch wir wollten die Nacht noch in Italien verbringen. Vorbei ging es am Lago di Valvestino, über tolle Kurven, Mann musste aufpassen das einen der Anblick des See´s nicht zu sehr in seinen Bann zog, denn die Kurven hier haben es in sich…Die Straße führte uns wieder zum Gardasee um „Abschied“ nehmen.

An diesem Tag meinte das Wetter es ganz besonders gut mit uns, die Temperatur kletterte auf über 40°. Da kam der Wasserdampf aus den Stiefeln.

Richtung Bergamo ging es weiter, der Lago di Como war als Ziel angedacht, den wir auch mit mehreren Pausen, gegen 18:00 Uhr erreichten. In der Nähe ein Zimmer gesucht und eine Wohnung gefunden . Hier haben wir Gastfreundschaft gelebt und es wurde eine sehr lange Nacht.

2 Kommentare