• 05021-14772
  • info@rollerclub-mittelweser.de

Wismar 2019

Wismar 2019

Pünktlich ging es bei Bernd los. Querfeldein fuhren wir zur A7 bei Westenholz, um uns mit Georg zu treffen. Seine Lebensgefährtin musste leider kurzfristig absagen.

Zu dritt ging es weiter über Bergen und Unterlüß zur Kreuzung B4 / B191, wo wir um 12:00Uhr mit Rocky und Claudia verabredet waren. Die beiden waren überpünktlich, sodas wir gestärkt schon um 12:00Uhr weiter kamen. Der Verkehr legte zu, je weiter wir in den Nachmittag kamen. 16:30Uhr erreichten wir unsere Herberge und nach einer kurzen Absprache legten wir fest uns gegen 19:00Uhr bei uns zum Grillen zu treffen.

Andreas grillt

Es wurde ein gemütlicher Abend, den wir gegen 00:00 ausklingen ließen.
Für den nächsten morgen wurde 10:00Uhr als Abfahrt vereinbart mit dem Treffpunkt Seeperle am Hafen, da wir dort frühstücken wollten.

Es war ein schönes Frühstück zu günstigen Konditionen. Leider kamen wir erst später auf die Idee uns einfach ein gutes Fischbrötchen zu gönnen. Dies holten wir dafür an den anderen Tagen nach.

Heute Morgen fehlte das Frühstück bei Sonnenschein und Seeluft schon….der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier.

Nach unserem Frühstück ging es nach Kühlungsborn. Parkplatz suchen und dann zu Fuß ins Getümmel. Hier findet man die meinen Geld zu haben oder es wirklich haben. Sehen und gesehen werden ist angesagt.

Wir gingen zu Seebrücke und schauten uns etwas um. Auf dem Rückweg noch ein leckeres Eis und weiter ging es zur Insel Poehl.


Welch Überraschung, die Rollerfreunde Weserbergland waren auch dort…zumindest die Fahrzeuge, denn bis auf Kalle wart keiner gesehen.

Was Tolles gab es dort auch nicht zu sehen und deshalb machten wir uns nach kurzer Zeit wieder Richtung Wismar auf den Weg. Noch eingekauft für Sonntag und dann zur Unterkunft. Treffpunkt für den Abend war das Brauhaus. Da sich dort eine geschlossene Gesellschaft befand, blieben wir draußen und trafen dort noch auf ein Paar aus Lüneburg mit welchem wir den Abend dort verbrachten. Übrigens ein kann kein muss das Brauhaus.

Boltenhagen

Boltenhagen war das heutige Ziel, welches gegen 11:00Uhr erreicht war. Hier ist Parkfläche schlicht Mangelware um die auch entsprechend gekämpft wird! Einen tollen Strand bietet Boltenhagen, zu zahlen mit 2,50€ p.P. und Tag plus Strandkorb…. dann hat man als Familie schon heftig geblutet! (Das kann nicht Sinn eines Urlaubs an der Küste sein)


Ein Rundgang über den Mini Bauernmarkt und wir verabschiedeten uns von diesem Ort. Über kleine Straßen und Wege ging es zum Ferienhaus. Der Grill wurde ein letztes Mal angeworfen und wir machten uns einen gemütlichen Abend, leider ohne Claudi, die heftig von einer Migräne gebeutelt wurde und von Rocky in die Ferienwohnung gebracht wurde.
Am Montag unser letztes Frühstück mit frischem Fisch und einer riesigen Tasse Kaffee und abging es Richtung Heimat.

Um 18:Uhr war der letzte heile, wenn auch nicht trocken wieder zu Hause. Es war eine tolle Tour und wir freuen uns schon auf unsere nächste Pfingst-Tour 2020

Andreas

Schreib eine Nachricht

Ich akzeptiere